Inhalt

Mein Steckbrief

Name
Ulrich von Kirchbach

geboren am
28.03.1956, Deggingen

Konfession
evangelisch

Familienstand
verheiratet mit Cristina Gangotena, Lehrerin

Kinder
David und Rebekka

Beruf
Jurist, seit 2002 Bürgermeister für Kultur, Jugend, Soziales und Integration

Hobbies
Laufen, Radfahren, Literatur, Musik und Kunst, Fußball

 

Ausbildung

bis 1981:
Gymnasium in Esslingen, danach Jura-Studium in Tübingen.

1982 – 1984:
Rechtsreferendariat beim Oberlandesgericht Stuttgart mit
abschließendem zweitem juristischem Staatsexamen

 

Berufliche Stationen

1985:
Eintritt in den höheren Verwaltungsdienst und Umzug nach Freiburg. Dort bis 1992 beim Regierungspräsidium Freiburg Referatsleiter für den Bereich Wasser- und Schifffahrtsrecht am Hoch – und Oberrhein und den Bodensee.

1992 – 2002:
Dezernent für Umwelt, Schulen, Soziales und Kultur beim Landratsamt Rastatt (Baden)

Februar 2002:
Wahl zum Bürgermeister durch den Gemeinderat der Stadt Freiburg. Zunächst Zuständigkeit für die Bereiche Soziales und Jugend. Seit 2003 auch Kulturbürgermeister der Stadt Freiburg i.Br.

 

Langjährige Mitgliedschaften u.a.:

Mitglied in folgenden Vereinen:

  • Bürgervereine Mooswald, Betzenhausen-Bischoffslinde, St. Georgen, Oberwiehre-Waldsee
  • SV Sportfreunde Eintracht
  • SC Freiburg
  • FSV Aqua Nautilus
  • Münsterbauverein
  • Naturfreunde
  • Verdi
  • AWO
  • Ring der Körperbehinderten
  • Aidshilfe Freiburg
  • Förderverein Erwachsenenbegegnungsstätte Weingarten
  • Vorstandsmitglied Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Freiburg


1. Vorsitzender in folgenden Vereinen:

  • Jugendbildungswerk Freiburg
  • Centre Culturel Francais Freiburg
  • Conrad-Schröder-Institut
  • VABE Verein zur Förderung kommunaler Arbeits- und Beschäftigungsmaßnahmen
  • Sicheres Freiburg

 

Politische Stationen

1999 – 2002:
Stadtrat in Freiburg

seit 2002:

Bürgermeister der Stadt Freiburg mit aktuellen Zuständigkeiten für die Bereiche Kultur, Jugend, Soziales und Integration

seit 1973:
Mitglied in der SPD